Tuesday, 02. März 2021

Innsbruck ist das Herz der Alpen - die Altstadt das Herz Innsbrucks

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Für den Erhalt des Busparkplatzes am Fennerareal stimmen:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Neueste Nachrichten und Links:

http://www.tt.com/politik/landespolitik/14622515-91/busparkplatz-am-mci-areal-bleibt-aufreger.csp

https://www.meinbezirk.at/innsbruck/wirtschaft/im-gespraech-sportplatz-wird-vielleicht-bald-busparkplatz-d1686631.html

https://tirol.orf.at/news/stories/2925852/

 

Statement

In meiner Funktion als Obmann der Interessengemeinschaft Altstadt Innsbruck darf ich mich mit einer Stellungnahme zur Diskussion Busparkplatz Fennerareal als Hauptbetroffener an Sie wenden und unsere Argumente für den Erhalt des jetzigen Standortes nahe bringen. Eine Fehlentscheidung kann bis zum Wegbleiben vieler Reisegruppen führen, wie es durch das nicht funktionierende Shuttlesystem in Salzburg passiert ist.

Dass jeder Innsbrucktourist das Goldene Dachl sehen will ist selbstredend, jedoch wollen wir nicht das Schicksal Venedigs erleiden und keinerlei Wertschöpfung daraus beziehen. Die Mietpreise fußen ja auch auf der Tatsache, im Umfeld des Wahrzeichens Innsbrucks positioniert zu sein. Eine Verlegung kann zu einem massiven Kaufkraftabfluss führen. In Hinblick darauf, das wir zum Teil aus Gründen der touristischen Attraktion, einen Verlust an einheimischen Kunden hin nehmen müssen, wäre eine weitere Einbuße für viele Geschäfte ein massives Problem.

Es sprechen jedoch auch viele Softfacts für den Verbleib des Busparkplatzes am Fennerareal:

Das Aussteigen in der Nähe des Hofgartens ist für die Touristen ein Erlebnis für sich, bietet Erholung von der Fahrt ohne sengend heiße Betonflächen und zeigt das Innsbruck eine grüne Stadt ist.

Als nächster Eindruck folgt die Hofburg, nach der Renovierung wahrscheinlich eine Augenweide für sich.

Ein Parkplatz im Umfeld von Congress und Nordkettenbahn ist wohl unerlässlich, auch für den Komfort der Touristen.

Der Busparkplatz hat sich an dieser Stelle sehr bewährt! Wohngebiete dürfen nicht noch mehr unter Bussen leiden! Eine Busabholspur, Kiss & Ride oder jegliches anderes Shuttleservice würde eine Verdoppelung des Verkehrs zur Folge haben.

Die Hofgasse kann man kritisch sehen, solche Souvenirstraßen gibt es jedoch auf der ganzen Welt und sie sind aufgrund des Touristenstromes entstanden. Bei einer Verlegung des Busparkplatzes werden wir in Kürze dort eine zweite Seilergasse haben. Wenn man einen alternativen Zugang zu Altstadt möchte kann man auch über den Domplatz gehen.

Überall anders wo müßten die Touristen am Sonntag kilometerweit durch eine geschlossene Geschäftslandschaft ziehen, bevor sie endlich in die Altstadt mit den geöffneten Geschäften kommen. Ich darf darauf hin weisen, das Sonntagsdienste doppelt abgegolten werden müßen. Ein Busparkplatz in fußläufiger Distanz ist deshalb speziell am Wochenende notwendig um bei höheren Kosten ausreichend Publikum zu erreichen.

Aus der Diskussion ob ein Fußballplatz an so einer Lage unbedingt sein muß, noch dazu bei der geringen Anzahl der Bespielungen, halten wir uns bewußt heraus. Deshalb schlagen wir vor die versprochene Garage, die für die Altstadt lebensnotwendig ist, gegebenen falls unter dem Fußballplatz am Fennerareal zu situieren.

Lesen Sie auch dazu:

Projektleitung: Peter-Paul Bloder

Arbeitsgruppe: gesamter Vorstand

Status: begonnen 

Meilensteine:

  1. Offenes Email an den Gemeinderat mit obigen Inhalt 13.08.2018

Evaluierung: 

  •  zahlreiche Rückmeldungen vom GR
  •  Zusage des Bürgermeisters Willi (Grüne) zum Erhalt des Parkplatzes durch Anmieten der Flächen der Bundesgärten auf 15 Jahre

       

Mitglieder Login

Kontakt Obmann

Obmann:

Perger Michael

mailto:info@altstadt-innsbruck.com

ZVR Zahl: 63 26 68 174, ATU 43480700

Kontakt Schriftführer

Schriftführer:

Schumacher Thomas

Herzog Friedrich Str. 15

6020 Innsbruck

Tel.:00435125838440

mailto:schriftfuehrer@altstadt-innsbruck.at

Kontakt Kassier

Kassier:

Gapp Thomas

Stadtforum BTV

6020 Innsbruck

Tel. 00435125053330

mailto:kassier@altstadt-innsbruck.at

Kontakt IAI GmbH

Geschäftsführer:

Robert Neuener

Angerzellgasse 4

6020 Innsbruck

Tel. 0043 664 4650384

mailto:robert.neuner@christkindlmarkt.cc

FBNr: FN 213374k,ATU 52427404

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok